www.der-wankelmotor.de

Das Forum für Wankelmotoren
Aktuelle Zeit: So 26. Mär 2017, 04:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Genfer Automobilssalon 2008
BeitragVerfasst: Mi 5. Mär 2008, 07:43 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jun 2007, 13:25
Beiträge: 147
Mazda5 Hydrogen RE Hybrid
Grüne Mobilität

Auf einen Blick:
• RENESIS Wasserstoff/Benzin-Hybrid-Wankelmotor mit
110 kW/150 PS, 40 Prozent mehr Leistung als im
RX-8 Hydrogen RE
• Bi-Fuel-System erlaubt jederzeit ein Umschalten zwischen
Wasserstoff-Betrieb und Benzin-Modus
• Lithium-Ionen-Batterie speist Synchron-Elektromotor
• Start-Stopp-Automatik sorgt für zusätzliche
Verbrauchsreduzierung
• Verdoppelung der Reichweite im Wasserstoff-Betrieb von
100 auf 200 Kilometer im Vergleich zum Mazda RX-8
Hydrogen RE
• Batterien im Unterboden platziert
• Wasserstoff-Tank hinter der zweiten Sitzreihe


In den Jahren 2006 und 2007 hat die Mazda Motor Corporation wichtige Schritte unternommen, Wasserstoff als Energieträger auf längere Sicht in der Gesellschaft zu etablieren. Mit dem RX-8 Hydrogen RE gab Mazda bereits 2006 als weltweit erster Automobilhersteller Wasserstoff-Fahrzeuge an ausgewählte Leasingnehmer aus. Der Sportwagen kann sowohl mit Wasserstoff als auch mit Benzin gefahren werden, der typische Mazda Zoom-Zoom Fahrspaß bleibt dabei stets erhalten. Der RX-8 Hydrogen RE nutzt den RENESIS Kreiskolbenmotor des Serien-RX-8 auch für den Wasserstoff-Antrieb. Dazu waren nur minimale Änderungen notwendig, so dass der Motor gleichzeitig auch weiterhin Benzin verbrennen kann.
Ebenfalls 2006 präsentierte Mazda auf dem Genfer Automobilsalon das Konzept des Mazda5 Hydrogen RE Hybrid. Und 2007 schließlich gab HyNor (Hydrogen Road of Norway) bekannt, in diesem Jahr 30 RX-8 Hydrogen RE Fahrzeuge leasen zu wollen. Sie sind Teil eines Programms, das die Errichtung einer Wasserstoff-Infrastruktur in Norwegen zum Ziel hat.
Auf dem Genfer Automobilsalon geht Mazda mit der Europapremiere des fertig entwickelten Mazda5 Hydrogen RE Hybrid jetzt den nächsten Schritt. Das Fahrzeug soll noch im Geschäftsjahr 2008 in Japan zum Leasing bereitgestellt werden. Der neue „grüne“ Familientransporter verfügt im automobilen Alltag natürlich über mehr Praktikabilität als sein Sportwagen-Pendant, bietet er doch Platz für bis zu fünf Erwachsene und deren Gepäck. Und dank der Fortschritte beim Wasserstoff-Motor und eines neuen elektrischen Hybridsystems verfügt er zudem über mehr Leistung und erlaubt eine Verdoppelung der Reichweite im Wasserstoff-Betrieb von 100 auf 200 Kilometer.
Weiterentwickeltes Hydrogen RE Hybridsystem für mehr Effizienz und Reichweite
Der Mazda5 Hydrogen RE Hybrid nutzt einen weiterentwickelten RENESIS Kreiskolbenmotor, der sowohl mit Wasserstoff als auch mit Benzin betrieben werden kann. Die Kapazität des Wasserstofftanks wurde erhöht und der Elektromotor produziert 40 Prozent mehr Leistung als der schon durchaus sportlich zu fahrende RX-8 Hydrogen RE.
Zu diesem Zweck wurde der Antriebsstrang verändert. Statt eines längs eingebauten Frontmotors mit Heckantrieb wie beim RX-8 Hydrogen RE, hat der Mazda5 Hydrogen RE einen quer eingebauten Frontmotor und Frontantrieb. Zudem wurde die Verbrennungseffizienz deutlich erhöht.
Der Mazda5 Hydrogen RE verfügt über ein neues Hybrid Drive System, das die bei der Verbrennung des Wasserstoffs oder des Benzins gewonnene Energie in elektrischen Strom umwandelt, mit dem der Elektromotor angetrieben wird. Dank der Fortschritte bei den Elektroantrieben, ist das System sehr energieeffizient und überzeugt durch sein schnelles Ansprechverhalten, was wiederum hohe Fahrleistungen und einen geringen Verbrauch ermöglicht.
Energienutzung je nach Bedarf
Die wichtigsten Komponenten des Antriebssystems sind der Wasserstoff-Wankelmotor, der Generator, der Wechselrichter, der Elektromotor und die Batterien. Diese Komponenten sind aufeinander abgestimmt, um eine optimale Be- oder Entladung der Batterien je nach Bedarf sicherzustellen.

• Beim Start fährt das Fahrzeug im reinen Batteriebetrieb
• Bei gleichmäßiger Fahrt fährt das Fahrzeug mit der vom
Kreiskolbenmotor in den Generator eingespeisten Energie
• Bei einer Beschleunigung fährt das Fahrzeug mit der vom
Kreiskolbenmotor in den Generator eingespeisten Energie
und mit zusätzlicher Energie aus der Batterie
• Durch Bremsung oder Motorbremsung wird der Batterie
wieder Energie zugeführt
• Im Stand schaltet sich der Kreiskolbenmotor aus, bis die
Batterien wieder Energie benötigen


Mazda Bio-Kunststoffe für effizientes Recycling
Mit dem Mazda5 Hydrogen RE ist dem Unternehmen nicht nur ein wichtiger Schritt in Richtung einer Wasserstoff-Zukunft gelungen, der saubere Familien-Van hat auch technologisch einiges zu bieten. So werden im Innenraum aus Pflanzen gewonnene Kunststoffe eingesetzt. Als erstem Automobilhersteller ist es Mazda gelungen, Biotech-Materialien herzustellen, die bemerkenswert unempfindlich gegen Witterungseinflüsse und Stöße aller Art sind und durch einen hohen Qualitätseindruck bestechen. Dieses im wahren Wortsinn „grüne Material“ ist das Produkt eines Forschungsprogramms, das vom japanischen Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie unterstützt wird und das verschiedene Unternehmen, Universitäten, die Regierung der Präfektur Hiroshima und auch Mazda mit einschließt.
In einem Joint Venture mit den Forschungslaboren Chugoku und Shikoku und mit Teijin Fibers Ltd. ist es Mazda gelungen, erstmals in der Automobilindustrie ein tatsächlich hundertprozentiges Biotech-Material aus Polylactat herzustellen, das hervorragende Eigenschaften und eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Feuer und Witterungseinflüssen besitzt. Im neuen Mazda5 Hydrogen RE wird dieses Material für Sitze und Innenraum genutzt.

Mazda5 Hydrogen RE Hybrid Spezifikationen (vorläufige Werte)
Länge 4.565 mm
Breite 1.745 mm
Abmessungen Höhe 1.615 mm
Radstand 2.750 mm
Sitze 5
Motor Typ RENESIS Kreiskolbenmotor
Kraftstoffart Wasserstoff und Benzin
Elektromotor Leistung 110 kW
Typ Synchronmotor
Generator Typ Synchronmotor
Batterie Typ Lithium-Ionen-Batterie (Li-ion)
Reifen vorne/hinten 195/65 R15 DUNLOP ENASAVE


1991 Als erstes Fahrzeug mit einem Wasserstoff-Kreiskolbenmotor enthüllt Mazda den
HR-X auf der Tokyo Motor Show.
1993 Der zweite HR-X-II mit einem Wasserstoff-Kreiskolbenmotor wird auf der Tokyo Motor Show vorgestellt. Mazda entwickelt einen Roadster mit Wasserstoff-
Kreiskolbenmotor als Versuchsfahrzeug.
1995 Der Mazda Capella Cargo ist das erste Fahrzeug mit Wasserstoff-Kreiskolbenmotor,
das auf öffentlichen Straßen in Japan getestet wird.
2003 Prototyp des RX-8 Hydrogen RE mit Wasserstoff-Kreiskolbenmotor wird auf der
Tokyo Motor Show vorgestellt.
2006 Die ersten RX-8 Hydrogen RE werden an Kunden in Japan als Leasing-Fahrzeuge
ausgeliefert.
2006 Vorstellung des Mazda5 Hydrogen RE Hybrid auf dem Genfer Automobilsalon.
2007 Mazda gibt bekannt, dass HyNor (Hydrogen Road of Norway) 30 RX-8 Hydrogen RE
ab 2008 als Teil eines Programms zum Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur in
Norwegen leasen wird.
Geschäftsjahr
2008 Mazda stellt den Mazda5 Hydrogen RE Hybrid in Japan zum Leasing bereit.

Quelle: http://www.mazda-press.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Genfer Automobilssalon 2008
BeitragVerfasst: Mi 5. Mär 2008, 07:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 30. Jun 2007, 13:25
Beiträge: 147
Umwelt: RENESIS Kreiskolbenmotor 16X der nächsten Generation

Erstmals präsentiert Mazda in Europa die neue Generation des Kreiskolbenmotors, den RENESIS 16X, der sich momentan in der Entwicklung befindet. Auf dem hochgelobten RENESIS Wankelmotor des Sportwagens RX-8 basierend, weisen die Hauptkomponenten der nächsten Triebwerksgeneration eine neue Form und veränderte Abmessungen auf. Die Breite der Rotoren und der Rotorgehäuse wurde reduziert, der Hub der Exzenterwelle vergrößert. Dadurch steigt das Kammervolumen auf 1.600 ccm (2x800 ccm gegenüber 2x654 ccm beim aktuellen Motor). Erstmals in einem Serienkreiskolbenmotor kommt außerdem die Direkteinspritzung zum Einsatz, was durch den daraus resultierenden Kühleffekt für eine größere Füllung sorgt und die Wandbenetzung im Verbrennungsraum reduziert. Alle Maßnahmen zielen darauf, den thermischen Wirkungsgrad und die Drehmomentausbeute des Triebwerks über das gesamte Drehzahlband zu verbessern und damit die Effizienz des Motors zu steigern. Dank neuer Seitengehäuse aus Aluminium bleibt die neue Motorengeneration trotz veränderter Abmessungen ebenso leicht und kompakt wie der aktuelle RENESIS Motor.

Dateianhang:
Renesis_16X.jpg
Renesis_16X.jpg [ 13.15 KiB | 6165-mal betrachtet ]


Quelle: http://www.mazda-press.com


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de